Bekannte Bots und Spider ausschließen

Wichtige Hinweise, bevor es losgeht

Beim erstellen von Filtern in Google Analytics solltet ihr beachten, daß Google Analytics Filter immer anwendet, bevor die Daten in der Property gespeichert werden. Wenn Daten vorab herausgefiltert werden, können sie nicht wiederhergestellt werden! Deshalb sollten in Analytics immer mindestens drei Datenansichten verwendet werden:

  • eine Rohdatenansicht ohne jede Anpassung
  • eine Testdatenansicht von Filtern und sonstigen Anpassungen
  • eine Arbeitsdatenansicht, die geprüfte Filter usw. enthält

Den einfachsten Weg, um Spam in Google Analytics auszuschlißen bietet Google Analytics selber und Datenansicht > Einstellungen> “Zugriffe von allen bekannten Bots und Spiders ausschließen” an.

bekannte-bots-ausschliessen

Wenn ihr dort ein Häckchen setzt, dann werden alle Daten die von bekannten Bots und Spidern an eure Analytics Property gesendet werden, herausgefiltert.  Das können zum einen Crawler sein, wie z.B. Google-Bots oder Bots von anderen Suchmaschinen, aber auch Spam-Bots, die Google bereits identifiziert hat. Nebenbei erwähnt: Es sind nicht alle Crawler schlecht, aber ihr wollt ja nur “echte” Webseiten-Besuche in euren Berichten betrachten. Leider erkennt auch Google nicht alle Bots und Spider und deshalb müssen wir noch einige weitere Filter setzen, um den Spam zu bekämpfen.